Einmal von Schweden nach Italien

Heiß, Heißer, Prag – Reisebericht

Prag ist super schön, wenn nicht eine der schönsten Städte Europas, doch während unserer Zeit dort war es sehr heiß. Trotzdem konnten wir einiges erkunden und erleben.

Das erste, was uns aufgefallen ist, ist die enorme Menge an Touristen, die sich durch die engen Gassen, Straßen und Brücken drängen. Gerade das Zentrum war während unseres Besuchs gnadenlos überfüllt. Dabei besitzt Prag im Zentrum eine Menge an wunderschönen leeren Nebenstraßen.

Untergebracht waren wir in einem lebhaften Hostel. Es gab Frühstück für 1€, einen halben Liter Bier für knapp über 1€, Tischkicker und ein super tolles internationales Publikum.

Prag haben wir wie auch Dresden zu Fuß erkundet und so einiges schon allein durchs Umherlaufen gesehen. Drei tolle Tage haben wir in dieser rauschenden Stadt verbracht. Von den vielen Hügeln hat man eine super Aussicht aus den verschiedensten Blickwinkeln auf Prag.

Unsere Prag-Tipps

Wir hatten keinen Reiseführer, umso erfreuter waren wir als wir, noch in Dresden, von der Organisation Use-It eine Prager-Stadtkarte fanden. Hier wird Wert auf Urlaub im Einklang mit den Einheimischen gelegt. Private Tipps, alternative Spaziergänge und Verhaltenstipps haben uns einen wunderschönen Aufenthalt bereitet.

Das Bier und das Essen war hier echt lecker und günstig! Tschechien gehört zu den größten Biernationen der Welt. Mit ihrem hohen Bierkonsum nennen sie sich selber Bierexperten und nach unseren Erfahrungen (und Verköstigung des ein oder anderen Bieres) kann gesagt werden: Sie wissen wirklich wovon sie sprechen 😉

Auch das Essen war hervorragend. Zwar essen die Tschechen meist sehr deftig, was besonders bei hohen Temperaturen sehr schwer im Magen liegt, dennoch fanden wir auch viele vegetarische Gerichte und Snacks. Geht beispielsweise einfach in die Bäckereien, deren Häppchen sind der Hammer und kosten fast nichts.

Macht am besten keine Segway-Tour, sondern lauft auf euren eigenen Füßen durch die Stadt, man sieht vieeeeel mehr. Gerade im Hostel und im Use-It Tourist Office wurde uns von der komisch aussehenden Fortbewegungsmethode abgeraten.

Am Abend empfehlen wir anstelle eines Besuchs im 5 Stockwerk Club (selbst nachts um 2 Uhr steht man dort etwa 2 Stunden an!) lieber die vielen Prager Bars und vor allem Kneipen. Uns hat es dort sehr gut gefallen 🙂

Habt ihr denn noch weitere Tipps für Prag? Dann gerne her damit.

Hier einige Bilder von unserer Zeit in Prag: